Alle Artikel von Marcello

Saisonauftakt 2008 – CS Ried i.I.

Hossa. Das war doch mal wieder ein Saisonauftakt nach Mass. Customshow Ried stand an und daher ging’s am Sa. Vormittag gen Nachbarland. An der Messe Ried im Innkreis (i.I.) angekommen wurde erst mal die Lage sondiert und Bekannte begrüsst. Dabei reichten letztere auch die ersten Hopfenkaltschalen. Trotz guter Vorsätze also Bier vor vier. Nun ja, Vorsätze… tssss.

Auf dem eher unüppigen Teilemarkt gab’s doch noch den ein anderen Altmetall-Schrott, den man abgreifen konnte. Also gleich mal ein paar fünf-Euro Artikel in den Warenkorb geclickt und weiter. Die eigentliche Show fand im 2. Stock separat statt, Teilemarkt parterre. Oben lockten auch gleich zwei Tresen, um sich nicht allzu lange mit Maschinengaffen zu beschäftigen, sondern gleich zum Wesentlichen über zu gehen: Benzin-Talk und Halbliiieterreissen. Nach einer Runde um die Maschinen ging’s dann auch gleich passend zur Sache. Zwei bis fünf Gläser später ab ins Hotel, ein-checken, Essen fassen, Nighter. Aufgrund nachmittaglichem hohen Standgas und einiger überhasteter Spurtbiere zollte ich auch schon recht früh Tribut und überliess dem Rest das Feld. English – as usual.

Bilder hier und im Heimatblogg gibt’s auch noch drei bis fünfzehn.

–Marcello.

Der EineWochevorderEuroLambretta Reparatur Blog

“Oh. Nur noch eine Woche. Und ich war noch nicht am Motor bei. Der Winter war auch einfach zu kurz und meine Katzen hatten durchgängig Fieber. Konnte also quasi nie.”

So oder so ähnlich sieht’s doch aus. Die Zeit rennt und noch ist quasi nichts fertig. Wobei bei einigen dieser Dauerzustand ja als “Top” bezeichnet wird, ist er, in Anbetracht des Zeitfortschritts vor der am 31.-02. stattfindenden EuroLambretta doch kritisch. Daher hier der Aufruf: alle Bilder und Berichte hier rein. Ich denke, Gonzo könnte mal anfangen, das Geschehniss der letzten Woche kurz zu dokumentieren. Ich lege dann, als bald, nach. Ich hab’ diese Woche nämlich auch noch nen kleinen Service vor. Rücksprache mit Füllboy verriet: auch hier wird sich noch was tun, wobei er noch mehr unter Druck ist, da auch noch Stockach zu Pfingsten angefahren werden soll… scheint also eine illustre Woche zu werden.

________________________________________________

Schmied wrote:

Top – reihe mich da in Kurzform mit ein…

So. 20.5.

Hinterrad komplett serviert, Felge (gelb) und Trommel (weiss) neu gelackt. Bremse hinten sieht ganz gut aus, der Schmier und das Öl rund ums Lager und Dichtung wurde erstmal übersehen und mit Bremsenreiniger aus den Augen und damit aus dem Sinn gespült…
Da im Dienst musste eine Sprühdosen Schnelllackur her, späteres montieren im angetrocknetem Zustand wurde zur Nervenprobe, hab jetzt meine ID per Fingerprint auf die Trommel gesetzt.
Klassiker: Alles läuft gur, setze die letzte Mutter an um die Felge auf der Trommel zu fixieren und zack is das Gewinde inne Wurst. Mutter lässt sich sauschwer drehen, muss wohl am Lack auf dem Bolzen liegen. Zurück gehts nimmer, der Bolzen dreht sich raus, fuck! Also mit Dampf nach vorne bis es fester nicht geht, soweit so gut, das sitzt – über die Probleme beim abschrauben mach ich mir dann Gedanken wenns soweit ist. Bitte Bitte kein Plattfuss auf der Tour.

Gaszug im Kopf ausgehakt, klemmt auch irgentwie – also raus: war auch gut so, hatte sich schon innen aufgelöst. Neuen eigezogen und über das zurück springende Gas gefreut, das hatte ich noch nie mit dem 35er, sehr geil.

________________________________________________

Na da bin ich doch sofort dabei.
gonzo
Montag 21.5.
Nachdem die Lieferung des TS1 etwas auf sich warten liess, wurde die ganze Sache doch etwas knapp. Eine Kraftanstrengung am letzten Wochenende ermöglichte es dann aber doch am Sonntag den Motor endlich einzuhängen und zu starten. Soweit zu überprüfen läuft alles.
Heute gings dann zurück an die sich bisher extrem wehrende Scheibenbremse. Da kann ich heute einen Erfolg vermelden, wenigstens die Halbhydraulik ist zu 90 prozent montiert und einsatzbereit.
halter-klein_0003.jpg

Morgen gehts wieder frisch ans Werk.

– Dienstag 22.5. 21.30
Nach langem Kampf musste sich nun auch die Scheibenbremse in ihr Schicksal ergeben. Mit etwas liebevoller Gewalt konnte sowohl die Antitauchstange in Position, als auch das Hydrauliksystem befüllt,entlüftet und in Betrieb genommen werden. Leider, leider, leider setzte kurz vor der ersten Testfahrt der große Regen ein!
Egal, man kann auch ohne große Tour folgendes festhalten, a) werde ich ohne triftigen Grund nie wieder ne leistungsgesteigerte Lambretta ohne Scheibenbremse bewegen, der Unterschied zu Trommelbremsen ist einfach zu offensichtlich und zu groß und b) Antidive rockt!

Mittwoch 23.5.

Kiste läuft soweit, muss noch ein paar Kleinigkeiten ändern. Wir werden sehen. Scheibenbremse bremst, Junge, Junge!
leitung-fertig_0006.JPG

Donnerstag 24.5.

Man glaubt es kaum, beim eindüsen stellte ich heute fest das mir die Gemischeinstellschraube von meinem 32er Mikuni weggerappelt ist!
Sowas hab ich ja noch nie erlebt!
Auf Grund der knappen Terminlage für kommendes Wochenende mit dem Hidden Power Treffen musste ein nicht genutzer 35er gefleddert werden ;-).
Habe zwar noch kein Standgas, versuche das aber bis morgen Mittag unter Kontrolle zu kriegen.
Wenn die Kiste das Wochenende hält komm ich auch bis zur EL!
Rückfahrt juckt nicht . . . .
Werde im Winter wohl auf 35mm umsteigen, irgendwie machen die weniger Theater.

________________________________________________

Ja da lässt sich der Füllboy nicht lange bitten:

Dienstag 00:59

komme gerade ausem Öl und kann schon einen Fortschritt melden, mein Kettenkasten is wieder zu. Hat sich doch das spanische Getriebe mal geweigert in den Block zu passsen, so wurde kurzerhand Platz mit dem drehmel verschafft. Hatte ich auch noch nie, das der 1.Gang zu groß ist. Neue Kupplung mit verstärkten Federn plus PX Federn wurde auch verbaut und sollte nun den Saft wieder auf die Straße bringen.
Als mich Marcello heute zu seinem Lagerschaden kontaktierte, hab ich mich gefragt ob man das Hinterradlager auch ohne den Motor zu öffnen wechseln könnte? Nur mal so gefragt.
Aber zurück zu mir ich bin ja noch lange nicht fertig. Weil da nämlich noch ein Brocken auf der Werkbank liegt – genau der Motor von der Miha. Wird auch nur ein komplett neues Aggregat und den neuen Oanser habe ich gestern erst wieder vom Gravedigger abgeholt der ihn mir schön 1mm kurzer gemacht hat. Also man darf gespannt sein. Und wie bereits verraten soll, ja alles auch schon am Samstag zum Bodensee wieder fahren.

________________________________________________

Marcello, 22.05. – kurz vorm Gongschlag

Und hier kommt die längst überfällige Tränkenkorrektur. Hamstertränke runter, Ferkeltränke drauf. Das treibt dem Tankwart die Tränen in die Augen und mir hoffentlich wieder ein Grinsen ins Gesicht.

oko-mikuni-1.jpg

Wie man sieht, ist der kleine Schwoaba-Asiate doch nen Stück winziger als der Mikuni. Aktuell wird eingedüst. Musste leider aufgrund mangelnder Hauptdüsen ne 2-Tages Pause einlegen, Morgen kann aber dank Nachschubversorgung wieder getestet werden.

oko-mikuni-2.jpg Derzeit wird noch offenherzig angesaugt. Luftfilter-Lösung ist in Planung, wird aber wohl erst nach der EL in Angriff genommen.

Eichelartigerweise rüsselt der Grosse offen weniger aufs Flurbrett, als die Hamstertränke mit geschlossenem Schnorchelsystem. Komich, komich.

Habe gerade noch mal ne frische Düse nachgelegt, in der zappendusteren Tiefgarage. Stromausfall im Nachbarblogg, alles dunkel. Zum Glück kennt man den Murks ja langsam und so konnte mit Taschenlampe und ein wenig Lichtimprovisation auf 320 gewechselt werden.

________________________________________________

Lambrettical Ulm, Füllboy -Fr. 25.04

so habe fertig. Heute noch putzen dann gehts morgen aufs Treffen nach Stockach an den schönen Bodensee. Ich sags euch diese Inder haben glaube ich noch nie was von einer Schieblehre gehört. Kann mir vorstellen die vermessen alles mit nem Zollstock so gut wie das alles passt. Jedenfalls habe ich beim Crownwheel hinten alle Flanken für die Beläge größer feilen müssen. Und für so etwas gibt man Geld aus. tzz tzz

Trotz das die Garage gerade jeden Tag voll mit Leuten war die alle was schrauben oder fragen wann man Abfährt oder die man schon seit nem Jahr nicht mehr gesehen hat. Die aber dann pünktlich zu Stockach wieder au der Matte stehen. Musste ich gestern alleine den Moter in LIS einhängen. Lämmy ist halt keine Fuffi. Aber ging halt dabei auch nur das Gewinde vom Motorbolzen drauf und wer hat schon so ein grosses Schneideisen, also kurzerhand mit der Metallsäge wieder gangbar gemacht. So noch neuen Kupplungszug und den Anschlag vom Gas repariert. Dann war ich auch schon fertig. Es ist trotzdem wieder halb Zwei geworden ich muss Schlaf nachholen. Aber jetzt ist ja zum Glück Treffen – Zeit zum Ausspannen 😉

________________________________________________

Füllboy, 27.05.07

Mann Mann Mann…
war das eine Scheiße.

Nichts gegen das Treffen. Stockach ist und bleibt ein spitzen Treffen mit vielen netten Leuten die man dort jedes Jahr sieht. Obwohl ich dieses Jahr meine das die Besucherzahl nicht sehr hoch war. Und die meisten wieder am Sonntag heimgefahren sind. – Wie auch wir. Das lag aber hauptsächlich an der katastrophalen Anfahrt dieses Jahr. Ich hab mich die letzten Wochen richtig ins Zeug gelegt und zwei oanser Kisten geschraubt bis tief in die Nacht. Am Freitag noch schön alles poliert, probe gefahren und fertig. Dann am Samstag um 11 los zum Treffpunkt mit Speaknuts. Nach zehn km der erste Ausfall. Die LIS hat kein Zündfunken, mehr neue Zündkerze bringt keine Veränderung. Kiste wieder in die Werkstatt zurück geschoben. Andere Blackbox probiert nichts – Kabel nichts – also Zündung auf alles durchgemessen …. in der Zeit hat die Miha Gepäckträger und Nummernschild an die verde Mela geschraubt und ich hab den Fehler in der Zündung nach 2 Stunden nicht gefunden.
Also dann eben auf den beiden SXen auf nach Stockach. Die verde Mela hörte sich beim fahren an wie ein Sack Nüsse und packte nicht einmal die 70. Das machte mir echt große Sorgen. an der ersten Tanke dann die Klemme vom Auspuff festgeschraubt, da war keine Schraube drin. Was sie aber auch kaum leiser gemacht hat -die Geräusche die da raus kamen waren grausig. Aber ist ja alles orginal und vom Herrn top geschraubt, da passiert schon nichts denke ich mir.
Nach KM 40 ist mir der Gummi vom Vergasser gerissen. Wo ich mir noch letzte Woche Gedanken gemacht hab, das der seine besten Tage auch schon gesehen hat. Zum glück war ein ATU in der Nähe der noch genau 15 Minuten auf hatte.

“Ich brauche ein Stück Kühlerschlauch in diesem Durchmnesser – habt ihr da was da?”
“Teile Nummer oder Fahrzeug?”
“Hää nein nur ein Stück – kann auch was altes sein.”
“ohne Fahrzeugschein kann ich das nicht Suchen!”
OOOOHHHHRRRR
Wo ist euer Lager ich suchs mir selber….

OK 16.50 für ein neuen Kühler schlauch – passt weiter.
30 Km vor dem Ziel dann der große Knall. Die Verde Mela blockiert Miha zieht die Kupplung – Motor aus. Kuppelt im zweiten wieder ein die Kiste kommt wieder. Gleich an der Tanke angehalten Motor geht wieder aus – egal- getankt und die TOP Kiste verweigert den Dienst. Hat auch plötzlich keine Kompression mehr. Kolbenfresser nichts zu machen – Gepäck umgeladen und zu zweit weiter auf meiner. Zwar streifte dabei immer wieder der Auspuff am Boden aber drauf geschissen. Ich war stink sauer also Hahn auf und mit 110 120 die letzten km abgespult.

Auf dem Platz angekommen macht mich jemand aufmerksam auf meine linke Seitenhaube die weg hing. Hatte sich doch die Backenhalterung wegen der Zuladung in den Reifen gebohrt bis kaum mehr was von dem Plastik über war. Zum Glück ist mir der Reifen nicht auch noch geplatzt.

Jetzt half nur noch Alkohol. gsf_wallbash.gif gsf_wallbash.gif gsf_wallbash.gif
Ach und bevor es hier noch jemand vor mir auspaudert. Prüfstandslauf mit 23,2 PS am Hinterrad. Die haben dieses Wochenende Deutschlandweit die Prüfstände für Lambrettas manipuliert. Da stimmt was nicht. Aber die Kurve sieht auch scheiße aus.
Alles in allem Top Voraussetzungen für einen spitzen Abend.

Und weil die Wetter Prognosen sowieso Regen vorausgesagt haben und es Am Donnerstag wieder weitergeht. Haben wir auf den zweiten Abend verzichtet und sind Sonntag wieder heim. War aber auch kein Spaß 4 Stunden auf den Abschlepper für die VERDE MELA zu warten.

Ich sag nur TOP TOP TOP. gsf_censored.gif

________________________________________________

Schmied, 28.05.07:

Tätigkeitsbericht:

Kupplung kontrolliert
Gesamtübersetzung von 16/46 auf 17/46 geändert
Kettenkasten wieder zu, neues Getriebeöl eingefüllt
Schaltzüge gewechselt
Schaltwippe überarbeitet
Birne vorne getauscht
Auspuff zum schweissen vorbereitet – Aufhängung vorne eingerissen
LüRa Abdeckung wird ebenfalls überarbeitet, Löcher ausgerissen
Zündung optisch kontrolliert – AFR & Welle setzen Rost an, evtl. Staubkappe nötig??

Das wars, viel mehr wird auch nicht n̦tig sein Рdie Kiste steht gut da.

________________________________________________


gonzo 29.5. ( 3 Tage vor der EL!)

Nach der erfolgreichen Probefahrt ins Sauerland musste nur min gerissener Auspuff gerichtet werden. Ansonsten läuft alles tadellos, Z-Kerze is dunkel-rehbraun, die Bremse bremst, die Anittauch taucht anti und ein neuer Regenkombi ist gekauft! 😉
Habe noch ein Problem das Gepäck unterzubringen.

________________________________________________

i.A. Hansi 30.5, 2 tage vor der EL!!)

Bei Hansi sieht das Ganze mal gleich komplett anders aus.
Während der Fahrt wurde festgestellt das die Übersetzung zu optimistisch gewählt wurde, die Kiste ging im vierten Gang fast aus. Die Kickstarterpiston Bolzen zerbröselte sich etwa 300 km lang im Motor und der Kickstarterpiston war deswegen lose und lief die 300 km mit. Beides tat den Bauteilen nicht gut und sie müssen komplett ersetzt werden.
Desweiteren wurde festgestellt das der gaszug schlechter als suboptimal verlegt ist, der Schieber schließt nicht immer, muss auch neu.
LED Rücklich war durchgebrannt, Nummernschild beleuchtungs-LEDs auch, musste auch komplett getauscht werden. Kabelbaum taugte gar nix, Anschlüsse mussten auch neu gemacht werden.
Gravierender ist aber die eiernde Bremstrommel, dieses Prachtstück indischer Ingenieurskunst konnte dank völlig krummen Konus nur mit Gewalt und auch noch schief verbaut werden, da Hansi halt richtig Dampf im Arm hat, bekam er sie fest, allerdings ging sie dann fast nicht mehr runter. Muss auch komplett getauscht werden.
Übersetzung wurde schon auf 18/47 (Close Ratio) geändert, ansonsten ist alles offen!
29.5., 23.18 Uhr, Hansis Garage:
hansi2.jpg
Teile sollen heute bis Mittag kommen!

Saisonstart in München

anrollern07.jpgJa. Das war wohl ein Saisonauftakt nach Mass. Das anhaltend gute April Wetter hat wohl danach geschriehen, endlich – falls noch nicht vor Wochen geschehen – die Kiste aus der Werkstatt zu schieben, abzustauben und mal wieder ne ordentliche Tour zu machen.Die Resonanz war zwar ganz dünne – nur 35 Kisten kamen zum Deutschen Museum – aber wer nicht da war hat definitiv was

verpasst. Eine von Otto traumhaft ausgesuchte Strecke über Dörfer die ich noch nie gehört hab und mir auch nur ganz schwer merken kann, ging’s zur Klosterbrauerei Reutberg. Dort im Biergarten noch ne Halbe oder nen Kaffee und Retour nach München. Ausklang im Biergarten am Wiener Platz. Passte.

Bilder hier.